Bartpflege

Bartpflege – Ratgeber für einen schönen und gepflegten Bart

Hallo Bartträger, du suchst einen Ratgeber zum Thema Bartpflege, weil du der Anarchie deiner Barthaare endlich ein Ende bereiten willst? Super, du bist hier genau richtig, denn wir haben einen Ratgeber zum Thema Bartpflege zusammengestellt, der auch in deinem Gesicht für Ordnung und einen schönen gepflegten Bart sorgt.

Du erfährst warum du deinen Bart pflegen solltest, wie du deinen Bart in jeder Länge am besten pflegst, welche Pflegeprodukte in deinem Badezimmer auf keinen Fall fehlen sollten und wieso es sich lohnt den Bart hin und wieder zu stutzen, auch wenn du auf einen Vollbart hinarbeitest. Lese dir unseren Bartpflege Ratgeber einfach mal durch.

Warum viele Männer das Wort „Bartpflege nicht mögen…

… hat sich uns auch noch nicht ganz erschlossen. Du duschst morgens, du gehst regelmäßig zum Frisör und machst dir morgens deine Haare, du verwendest Eau de Toilette und widmest deinen Nägeln Aufmerksamkeit. Warum also deinem Bart nicht? Weil es zu lange dauert und du Zeit sparen möchtest? Falsch, denn diese Zeit sparst du an der falschen Stelle. Du weißt ja sicherlich, dass viele Frauen und Bärte leicht auf Kriegsfuß stehen. Und vor allem erst recht, wenn dein Bart nicht gepflegt ist. Neben den Frauen tust du dir auch selbst einen Gefallen, denn mit der konsequenten Bartpflege werden deine Barthaare weicher, sie jucken nicht mehr, du vermeidest Bartschuppen und dein Bart duftet wunderbar. Gute Argumente für die morgendliche Bartpflege, oder? Finden wir auch.

Alles rund um die Bartpflege für einen schönen Bart
Bartpflege – Gepflegter Bart

Nach der Rasur ist vor der Bartpflege

Das weißt du sicherlich. Oder auch nicht? Dann hast du die Bartpflege bis jetzt vernachlässigt. Nach der Rasur ist vor der Bartpflege. Dass du deine Konturen morgendlich rasierst, setzen wir jetzt einfach mal voraus. So, nun hast du geduscht und dich rasiert. Und bis unzufrieden mit deinen Barthaaren. Sie sehen stumpf und glanzlos aus oder schlimmstenfalls stehen sie ab. Jetzt kommen wir zur Bartpflege und wenn du die mindestens jeden zweiten morgen anwendest, kannst du einen weichen, glatten und supergepflegten Bart genießen. Und deine Freundin, Frau, Freund oder Ehemann natürlich auch.

Die Bartpflege als morgendliches Ritual

Der erste Schritt beginnt im Kopf. Wenn du die Bartpflege nicht als Übel ansiehst, sondern ein morgendliches Ritual daraus machst, wirst du es selbst genießen. Und natürlich auch gerne die Zeit dafür aufwenden. Wir sprechen immer von Zeit und davor scheuen sich auch viele Männer. Aber so viel Zeit nimmt die Bartpflege gar nicht in Anspruch. Keine Sorge, du stehst keine Stunde vor dem Spiegel.

Bartshampoo: Du hast bis jetzt immer das Duschgel verwendet, um deinen Bart zu reinigen. Und nun wunderst du dich über deinen trockenen und piecksigen Bart? Kein Wunder, denn die normalen Duschgele trocknen deine Barthaare aus. Verwende ein spezielles Bartshampoo, das alles beinhaltet, was dein Bart braucht, um sauber zu werden und nicht auszutrocknen.

Barttrimmer: Für einen gepflegten Drei-Tage-Bart brauchst du unbedingt einen Barttrimmer, bzw. Trimmer, wie der Bartschneider auch genannt wird. Ein schöner Drei-Tage-Bart ist eigentlich ein super gepflegter Zehn-Tage-Bart, es sei denn, du gehörst zu den Männern, die nach drei Tage aussehen wie ein Wikinger.

Bartöl: Bartöl macht deinen Bart geschmeidig und wunderbar glänzend. Natürlich duftet dein Bart auch ganz wunderbar. Bartöl brauchst du unbedingt für einen Vollbart. Bartöl beugt dem gefürchteten Juckreiz vor, unter dem einige Männer bei einem Vollbart leiden.

Bartbürste: Mit der speziellen Bartbürste entwirrst du leicht krauses Barthaar und kannst Pflegeprodukte wie das Bartöl gleichmäßig in deinem Bart verteilen. Übrigens regt die Bartbürste auch die körpereigene Talgproduktion an.

Nach der Bartpflege ist vor dem Bartstyling

Wie, jetzt sollst du deinen Bart auch noch stylen? Klar, oder willst du doch wie ein wilder Wikinger durch die Gegend laufen? Zur Bartpflege gehört natürlich auch das Bartstyling. Und jetzt kommt´s. Du hast Bartcreme, Bartbalsam, Bartpomade, Bartwachs und Bartwichse zur Auswahl. Jetzt wird es tatsächlich noch ein bisschen kompliziert mit der Bartpflege? Nein, denn eigentlich sollst du nur herausfinden, welches Produkt am besten zu deinem Bart und deinen Barthaaren passt.

Und nicht vergessen, am besten verwendest du eine Bartbürste für dein Bartstyling, denn mit der Bartbürste kannst du das Stylingprodukt für deinen Bart am besten verteilen.

Und worin unterscheiden sich Bartcreme, Bartbalsam, Bartpomade, Bartwachs und Bartwichse jetzt?

Bartöl

Vom Bartöl haben wir ja jetzt schon ausreichend geschwärmt. Bartöl macht deinen Bart geschmeidig, versorgt deine Barthaare mit Feuchtigkeit, gibt ihnen einen seidigen Glanz und lässt deine Barthaare wunderbar duften. Zudem beugt die regelmäßige Anwendung von Bartöl dem lästigen Jucken und Hautirritationen vor.

Bartcreme

Bartcreme bringt eigentlich die gleichen Eigenschaften mit wie Bartöl, lässt sich aber ein bisschen einfacher anwenden. Bartcreme tropft nicht und sorgt so auch nicht für Flecken auf dem frisch angezogenen Hemd.

Bartbalsam

Bartbalsam, jetzt kommen wir langsam in Erklärungsnot. Müssen wir aber eigentlich nicht, denn wir haben uns die ganzen unterschiedlichen Bartpflege Produkte ja nicht ausgedacht. Nun, Bartbalsam hat gleiche pflegende Eigenschaften wie Bartöl und Bartcreme und wurde speziell für die Bartpflege und nicht für das Bartstyling entwickelt.

Bartpomade

Bartpomade, ja so etwas gab es auch für die Kopfhaare. Man sagt, dass Elvis seine Tolle mit Pomade zum Halten brachte. Bartpomade ist speziell für das Bartstyling geeignet, denn sie verleiht deinen Barthaaren Halt und Festigkeit. Du musst einfach mal ausprobieren mit welcher Bartpomade du am besten zurechtkommst, denn die Anteile an Bienenwachs sind unterschiedlich hoch.

So, dann wäre da noch die Bartwichse. Die Bartwichse ist schnell erklärt, denn du brauchst sie nur, wenn du einen Oberlippenbart trägst. Also einen Moustache. So einen Bart, den nur ganz mutige Männer tragen und ganz wenige Männer wirklich tragen können. Mit Bartwichse kannst du deinen Opberlippenbart in Form zwirbeln oder im Konturen verleihen.

Müde von so viel Bartpflege?

Du bist müde von so viel Bartpflege? Mensch, das war doch erst der Anfang. Von Themen wie Bartpflege im Sommer und Winter, Bartpflege nach dem Schwimmen, Bartpflege bei empfindlicher Haut und so weiter verschont haben. Es käme noch viel auf dich zu, wenn du dich wirklich intensiv mit dem Thema Bartpflege auseinandersetzen würdest. Und die Bartpflegeprodukte haben wir dir auch nur in Kürze vorgestellt.

Übrigens bekommst du in jedem Drogeriemarkt und in jeder Parfümerie eine gute Auswahl Bartpflegeprodukte und Bartstylingprodukte. Spare nicht am falschen Ende, denn ein Bartkamm, der deine Barthaare herauszieht, nutzt dir nichts. Lass dich beraten und alle Produkte genau auf deinen Bartwuchs abstimmen.

Dein Bart wird es dir danken und wir garantieren dir, du wirst erstaunt sein, wie viele Komplimente ein gut gepflegter Bart bekommt.